Bearbeiten - Klosterland Bayerisch Schwaben
 

Mail versenden

 

Vorschau

litera-bavarica

Liebe/r

schau mal, was für ein Buch ich entdeckt habe!

Schöne Grüße


Klosterland Bayerisch Schwaben

Zur Erinnerung der Säkularisation der Jahre 1802/1803


Bücher aus Bayern   Autor: Schiedmair Werner
Verlag: Kunstverlag Josef Fink
ISBN: 3898701271 ()
Erscheinung: 2008
Seiten: 368

Vor zwei Jahrhunderten, in den Jahren 1802/1803, fand eine der größten politischen Umwälzungen in der Geschichte Bayerisch Schwabens statt: die Säkularisation. 73 Klöster wurden damals allein in diesem Landstrich aufgehoben, die Ordensgemeinschaften radikal enteignet und ihre Mitglieder aus den angestammten Besitzungen entschädigungslos vertrieben. Eine fast 1000 Jahre anhaltende Entwicklung versucht, dem einschneidenden Geschehnis "Säkularisation", wie es sich in Bayerisch Schwaben ereignet hat, auf verschiedene Weise nachzugehen. Beiträge von rund 30 Kennern Bayerisch Schwabens behandeln schwerpunktmäßig die Beiträge der Mönche und Nonnen zur Literatur, zur bildenden Kunst und zur Musik. Mehrere Aufsätze schildern ausführlich die Durchführung der Säkularisation als drastische politische Ordnungsmaßnahme und ihre Auswirkungen, insbesondere auch auf den Bestand an Kunstwerken in dieser mit großartigen Klosterbauten so reich gesegneten Region. Mehr als 30 Klöster und ihre baulichen Hinterlassenschaften werden schließlich in Wort und Bild eingehend gewürdigt

Weiter zum Buch


Ein Service von litera-bavarica