Der Schweiß der Hl. Kunigunde - Weiß, Erich / Sünkel, Rudolf
 

Publikationen

Der Schweiß der Hl. Kunigunde

Autor WeißErich / SünkelRudolf
Verlag Erich Weiß Verlag
Seiten 24
Gattung Bildband
Themenbereich Kunst
Ort Bamberg
Regierungsbezirk Oberfranken
Buchart Paperback/Broschur
ISBN | EAN 9783940821980 | 9783940821980
ErschienenFebruar 2020 (Bamberg)

5,00 € Bestellen im Buchhandel

Manche Titel sind vergriffen oder bei genialokal nicht gelistet. Wenden Sie sich ggfls. an Ihre Buchhandlung oder den Verlag. Ältere Titel finden Sie oft unter www.zvab.com (Zentrales Verzeichnis antiquarischer Bücher) und natürlich in den öffentlichen Bibliotheken. Viel Spaß beim Lesen!

Ein verstärkendes Moment dieser Ideologie (die Ideologie der aufgeräumten Welt, durch den Horror vor Unordnung, herabfallendem Putz und leeren Fensterhöhlen) ist ein Hang zu einer Ästhetik des Bewährten, des Etablierten, des Verkäuflichen. Einer Ästhetik der Reliquien und Devotionalien des Kulturerbes.

Die Bilder von Erich Weiß sind die ironisch-gebrochene Darstellung dieser Ikonen, der Muster der affirmativen Kultur durch Entfremdung = Umfärbung. Sie werden so zu Schablonen. So wie auf einem Pop-Art-Bilderbogen die Mona Lisa verschieden eingefärbt wird. Ironie ist zugleich Distanz zu dieser Welt, die für den Künstler eine Gegen-Welt darstellt.

Rudolf Sünkel

Das könnte Sie auch interessieren