Der Anschlag auf Magnus Hirschfeld - Knoll Albert
 

Publikationen

Der Anschlag auf Magnus Hirschfeld

Ein Blick auf das reaktionäre München 1920

Autor Knoll Albert
Verlag Forum Homosexualität / Forum Queeres Archiv München
Reihe Splitter (Nr. 16)
Seiten 88
Gattung Historisches Sachbuch
Themenbereich Historisches
Epoche 1900–1945
Personen Hirschfeld Magnus
Ort München
Suchbegriff Homosexualität, Sexualwissenschaft, Attentat, Diskriminierung, Randgruppen, homosexuell
Buchart Taschenbuch
ISBN | EAN 9783935227230 | 9783935227230
ErschienenNovember 2020

7,00 € Bestellmöglichkeit

Der Berliner Arzt und Sexualwissenschaftler Magnus Hirschfeld (1868–1935) war Pionier der Homosexuellenbewegung. Mit der Gründung des Wissenschaftlich-humanitären Komitees (1897) und des Instituts für Sexualwissenschaft (1919) setzte er deutliche Zeichen der Aufklärungsarbeit. Eine seiner zahlreichen Vortragsreisen führte ihn am 4. Oktober 1920 nach München. Nach der Veranstaltung schlugen Reaktionäre ihn brutal zusammen. 

Albert Knoll (Hrsg.), Erwin In het Panhuis, Philipp Gufler und Ralf Dose beleuchten die Tätigkeit Hirschfelds, das Geschehen in München und seine Hintergründe.