Die Spiele des Jahrhunderts - Deininger Roman, Ritzer Uwe
 

Publikationen

Die Spiele des Jahrhunderts

Olympia 1972, der Terror und das neue Deutschland

Autor Deininger RomanRitzer Uwe
Verlag dtv Verlagsgesellschaft
Seiten 432
Gattung Historisches Sachbuch
Themenbereich Sport
Epoche Ab 1945
Personen Rosendahl Heide, Meyfarth Ulrike
Ort München
Regierungsbezirk Oberbayern
Suchbegriff Olympia, Olympische Spiele, Olympiade, Sport
Buchart eBook
ISBN | EAN 3423283033 | 9783423283038
ErschienenOktober 2021 (München)

24,00 € Bestellen im Buchhandel

Manche Titel sind vergriffen oder bei genialokal nicht gelistet. Wenden Sie sich ggfls. an Ihre Buchhandlung oder den Verlag. Ältere Titel finden Sie oft unter www.zvab.com (Zentrales Verzeichnis antiquarischer Bücher) und natürlich in den öffentlichen Bibliotheken. Viel Spaß beim Lesen!

Schillerndes Panorama einer ganzen Epoche, glänzend erzählt

Raus aus den Schatten der NS-Zeit, den Wiederaufbau geschafft - 1972 reißt Deutschland die Fenster auf. Es herrscht Aufbruchsstimmung und die Olympischen Spiele sollen der Welt das neue, lässige Deutschland zeigen. Als ein Fest der Demokratie, als Gegenentwurf zur martialischen Propaganda 1936 in Berlin.

Unter dem verwegenen Zeltdach verkörpern Mark Spitz, die junge Gold-Springerin Ulrike Meyfarth und die Sprinterin Heide Rosendahl mitten im Kalten Krieg den Traum vom friedlichen Miteinander. Doch dann setzt palästinensischer Terror alledem ein grausames Ende.

Die preisgekrönten Journalisten Ritzer und Deininger erzählen eine große Geschichte, die beinahe 100 Jahre umfasst und sich in den beiden Wochen der Olympiade verdichtet.

Das könnte Sie auch interessieren