Das Schicksal der Schäfflerin - Wieland Yngra
 

Publikationen

Das Schicksal der Schäfflerin

Autor Wieland Yngra
Verlag Burgenwelt Verlag
Seiten 362
Gattung Historischer Roman
Themenbereich Spannung
Epoche 1500-1800
Ort München
Regierungsbezirk Oberbayern
Suchbegriff Schäffler
Buchart Broschüre
ISBN | EAN 3943531627 | 783943531626
ErschienenDezember 2016

Bestellen im Buchhandel

Manche Titel sind vergriffen oder bei genialokal nicht gelistet. Wenden Sie sich ggfls. an Ihre Buchhandlung oder den Verlag. Ältere Titel finden Sie oft unter www.zvab.com (Zentrales Verzeichnis antiquarischer Bücher) und natürlich in den öffentlichen Bibliotheken. Viel Spaß beim Lesen!

München, 1636 - Als an der Rossschwemme die Leiche eine jungen Pagen gefunden wird, sind die Münchener Bürger in Aufruhr. Bald darauf taucht ein weiterer toter Junge auf und die Suche nach dem Mörder wandelt sich zur Hexenjagd, denn ein Schuldiger muss her!

Die Schäfflertochter Jakoba Gassnerin, inzwischen verheiratet und Mutter einer süßen Tochter, kämpft derweilen mit ihren eigenen Sorgen. Ihre mütterliche Freundin Lene wird von der Vergangenheit eingeholt und muss sich aufgrund verleumderischer Beschuldigungen einer alten Feindin verstecken, um einer Anklage wegen Hexerei zu entgehen.

Ein weiterer Junge verschwindet spurlos, dann überschlagen sich die Ereignisse. Jakobas Welt gerät gänzlich aus den Fugen, als jemand das Leben ihrer Tochter bedroht. Und auf einmal ist das Leben ihrer gesamten Familie und der liebgewordenen Menschen um sie herum in Gefahr...

Yngra Wieland liefert nach dem Erfolg ihres historischen Debüts „Der Tanz der Schäfflerin“ ein weiteres packendes Abenteuer der Schäfflertochter Jakoba ab. Mit einem Vorwort von Wilhelm Schmid, Geschäftsführer der letzten Fassfabrik Münchens und 1.Vorsitzender des Fachvereins der Schäffler Münchens.

Das könnte Sie auch interessieren