Herz-Jesu-Klosterkirche - Lochbrunner Manfred
 

Publikationen

Herz-Jesu-Klosterkirche

Müchen

Autor Lochbrunner Manfred
Verlag Roman Bissinger Kunstverlag
Seiten 7
Suchbegriff Herz-Jesu-Klosterkirche
Buchart Broschüre
Erschienen1984

Bestellen im Buchhandel

Manche Titel sind vergriffen oder bei genialokal nicht gelistet. Wenden Sie sich ggfls. an Ihre Buchhandlung oder den Verlag. Ältere Titel finden Sie oft unter www.zvab.com (Zentrales Verzeichnis antiquarischer Bücher) und natürlich in den öffentlichen Bibliotheken. Viel Spaß beim Lesen!

In den Jahren 1869-70 errichtete der ; Baumeister M. Reifenstuel für die Nieder' bronner Schwestern, die seit 1867 die Armenpflege im umliegenden Stadtteil übernommen hatten, eine Kirche im neuromanischen Stil. Drei Jahre später, am 27. Oktober 1870, konnte der Erzbischof !' Gregor von Scherr die Kirche zu Ehren des allerheiligsten Herzen Jesu weihen.

Im zweiten Weltkrieg wurde das alte ,,Klöstern" bei einem Bombenangriff am 13. Juli 1944 völlig zerstört. Die Provinzleitung um Schwester M. Ferdinailda Eppfer in Neumarkt/Oberpfalz entschloss sich bald für eine Wiedererrichtung. Nach Plänen der Architekten Alexander Freiherr von Branca und Herbert Groethuysen wurde 1953-55 der gesamte Gebäudekomplex in veränderter Anordnung neu errichtet. Die Grundsteinlegung erfolgte am 16. August 1953• Die Herz-Jesu-Klosterkirche gehört zu den frühesten zeitgenössischen Gotteshäusern in München. Sie ist Alexander von Brancas erster Sakralbau.