Findelkind - Bauer Eva M.
 

Publikationen

Findelkind

Geschichte einer Münchner Familie

Autor Bauer Eva M.
Verlag STROUX edition
Seiten 265
Gattung Biographisches
Themenbereich Familie
Ort München
Regierungsbezirk Oberbayern
Suchbegriff Findelkind
Buchart eBook
ISBN | EAN Z000000064 | 9783948065133
ErschienenMärz 2020 (München)
Buch394806508X-3 22.00 €

12,99 € Bestellen im Buchhandel

Manche Titel sind vergriffen oder bei genialokal nicht gelistet. Wenden Sie sich ggfls. an Ihre Buchhandlung oder den Verlag. Ältere Titel finden Sie oft unter www.zvab.com (Zentrales Verzeichnis antiquarischer Bücher) und natürlich in den öffentlichen Bibliotheken. Viel Spaß beim Lesen!

Helene beginnt der Geschichte ihrer Familie in München nachzugehen, als das Gedächtnis ihrer Mutter zunehmend schwindet. Das Familien-Fotoalbum enthält eine chaotische Mischung aus Bildern unterschiedlicher Zeiten, die Erzählungen der Mutter geben wenig her, von der Ur-Großmutter gibt es überhaupt kein Bild. Warum? Ganz früher hieß es mal: "Diese Anna-Maria ist ein Findelkind gewesen". Helene füllt die Leerstellen mit ihren eigenen Erzählungen - indem sie sich das Leben des Findelkinds in München um 1850 vorstellt und sich in die kleinbürgerlichen Biografien der nachfolgenden Generationen - von Großmutter, Tante und Mutter einfühlt. Begleitet von vielen kurzen Begegnungen zwischen Mutter und Tochter entfaltet sich eine lebendige und romanhaft erzählte Münchner Familien-Saga über 4 Generationen.

Eine Zeitreise, die in München um 1850 beginnt. Die Münchner Autorin Eva M.Bauer verbindet Ereignisse aus ihrer eigenen Familiengeschichte mit historischen Fakten, webt das Ganze fiktiv in einen spannenden Frauenroman, dessen verbindender Erzählstrang vier Generationen an Schauplätze wie Au, Flaucher, Schlachthofviertel, Theresienwiese und Reichenbachbrücke begleitet.


Lesung: "FINDELKIND. Geschichte einer Münchner Familie" von Eva M. Bauer


Das könnte Sie auch interessieren