700 Jahre - Mück Wolfgang
 

Publikationen

700 Jahre

Die Verleihung von Stadtrechten an die Bürger der burggräflichen Stadt Neustadt a. d. Aisch am 20 September 1318

Autor Mück Wolfgang
Verlag Verlag Ph.C.W. Schmidt
Reihe Miszellen zur Geschichte der Stadt Neustadt an der Aisch (Nr. 1)
Seiten 28
Gattung Historisches Sachbuch
Themenbereich Politik
Epoche Mittelalter
Personen von Kärnten Maria, Schnizzer Matthias Salomon
Ort Neustadt an der Aisch
Regierungsbezirk Mittelfranken
Suchbegriff Freiheit, Freyheit, Neustadt an der Aisch, Burggraf, 1318, Stadtrecht, Verleihung
Buchart Paperback/Broschur
ISBN | EAN 387707149x | 9783877071496
ErschienenSeptember 2018 (Neustadt an der Aisch)

4,90 € Bestellen im Buchhandel

Manche Titel sind vergriffen oder bei genialokal nicht gelistet. Wenden Sie sich ggfls. an Ihre Buchhandlung oder den Verlag. Ältere Titel finden Sie oft unter www.zvab.com (Zentrales Verzeichnis antiquarischer Bücher) und natürlich in den öffentlichen Bibliotheken. Viel Spaß beim Lesen!

Wir Friderich vnd Margret von Gotes gnaden Purgraue und Purgraeuin ze Nurenberch, vergehen vnd tun chunt offentlich an diesem brieue, Daz wir, mit gutem rat vnd mit verdahtem mute, vnsern lieben getriven, den burgern vnd der gemainde der Niwen Stat bei der Aysch die genade vnd die Freiheit getan und gegeben haben …

Mit diesen Worten beginnt die bedeutungsvollste Urkunde in der Geschichte unserer Stadt Neustadt an der Aisch. Am 20. September 1318 – vor 700 Jahren also – verliehen Burggraf Friedrich IV. (1287–1332) und Margaretha von Kärnten, Burggräfin von Nürnberg, ihren Getreuen, den Bürgern und der Gemeinde der Neuen Stadt an der Aisch erstmals schriftlich fixierte Rechte einer burggräflichen Stadt.

 

Das könnte Sie auch interessieren