Der Würzburger Oberbürgermeister Dr. Hans Löffler - Lermann Matthias
 

Publikationen

Der Würzburger Oberbürgermeister Dr. Hans Löffler

Bürgerethik und Liberalismus

Autor Lermann Matthias
Herausgeber Gesellschaft für Fränkische Geschichte
Verlag Verlag Ph.C.W. Schmidt
Reihe XIII. Neujahrsblätter (Nr. 52)
Seiten 208
Gattung Biographisches
Themenbereich Politik
Epoche 1900–1945
Personen Dr. Hans Löffler, Dr. Matthias Lermann
Ort Würzburg
Regierungsbezirk Unterfranken
Suchbegriff Oberbürgermeister, Emigration, Bürgerethik, Würzburg, Dr. Hans Löffler, Liberalismus
Buchart Hardcover
ISBN | EAN 3866520522 | 9783866520523
ErschienenJuni 2015 (Neustadt an der Aisch)

18,00 € Bestellen im Buchhandel

Manche Titel sind vergriffen oder bei genialokal nicht gelistet. Wenden Sie sich ggfls. an Ihre Buchhandlung oder den Verlag. Ältere Titel finden Sie oft unter www.zvab.com (Zentrales Verzeichnis antiquarischer Bücher) und natürlich in den öffentlichen Bibliotheken. Viel Spaß beim Lesen!

Dem Würzburger Oberbürgermeister Dr. Hans Löffler, der von 1921 bis 1933 sowie von 1946 bis 1948 amtierte, ist Band 52 der Neujahrsblätter gewidmet.

Neben Löfflers bedeutendstem Verdienst, dem frühzeitigen und unmissverständlichen Eintreten für die jüdischen Mitbürger Würzburgs gegen die Verhetzungen der Nationalsozialisten, zeichnete ihn vor allem seine weitsichtige Finanzpolitik aus, die Projekte ermöglichte, von denen Würzburg noch heute profitiert. Hierzu gehören zum Beispiel die Vollendung des Luitpoldkrankenhauses, die Initiierung des Mozartfestes, die Eingemeindung der Stadt Heidingsfeld oder auch der Beginn des Siedlungsbaus auf der Keesburg.

Das könnte Sie auch interessieren