Heinrich der Löwe - Ehlers Joachim
 

Publikationen

Heinrich der Löwe

Der ehrgeizige Welfenfürst

Autor Ehlers Joachim
Verlag Theiss Verlag
Seiten 496
Gattung Biographisches
Themenbereich Historisches
Epoche Mittelalter
Personen Heinrich der Löwe Herzog von Bayern, Hitler Adolf, Friedrich Barbarossa
Ort München
Suchbegriff Kreuzzug, Kreuzritter, Städtegründung, Stadtgründung
Buchart Hardcover
ISBN | EAN 3806243972 | 9783806243970
ErschienenJuli 2021 (Stauttgart)

32,00 € Bestellen im Buchhandel

Manche Titel sind vergriffen oder bei genialokal nicht gelistet. Wenden Sie sich ggfls. an Ihre Buchhandlung oder den Verlag. Ältere Titel finden Sie oft unter www.zvab.com (Zentrales Verzeichnis antiquarischer Bücher) und natürlich in den öffentlichen Bibliotheken. Viel Spaß beim Lesen!

An Heinrich dem Löwen kommt man nicht vorbei: Der Sachsenherzog war einer der reichsten und mächtigsten Fürsten des Mittelalters. Er beförderte die Wahl seines Verwandten Friedrich Barbarossa zum König und wurde daraufhin noch Herzog von Bayern. Das Zerwürfnis mit Barbarossa schließlich führte zur staufisch-welfischen Feindschaft, die für das deutsche Mittelalter bedeutsam ist.

Über Heinrich den Löwen kann man nicht neutral sprechen. Sein Bild war in der Nachwelt großen Wandlungen unterworfen: Er wurde als Städtegründer oder Kreuzritter dargestellt oder auch als Majestätsverbrecher im Dienst des Papsttums. Das 19. Jahrhundert entdeckte ihn als „deutschen“ Helden. Adolf Hitler schätze ihn als Vorreiter der deutschen Ostsiedlung und erklärte sein Grab zur „Weihestätte der Nation“.

Die maßgebliche Biographie Heinrichs des Löwen stammt von dem großen Mediävisten Joachim Ehlers. Faktenreich und unschlagbar in seiner Quellenkenntnis zeigt er Heinrich als wirklichen europäischen Fürsten.

Das könnte Sie auch interessieren