Floßmeister und Flößerbräuche - Lauterbach Helga
 

Publikationen

Floßmeister und Flößerbräuche

Tradition und Geschichte an der Isar und Loisach

Autor Lauterbach Helga
Verlag Schnell & Steiner
Seiten 192
Gattung Historisches Sachbuch
Regierungsbezirk Oberbayern
Suchbegriff Floßmeister, Flößerbräuche, Isar, Loisach
ISBN | EAN 3795436990 | 9783795436995
Bibliotheksbestand BV047687225 Bayerische Staatsbibliothek
ErschienenDezember 2021

20,00 € Bestellen im Buchhandel

Manche Titel sind vergriffen oder bei genialokal nicht gelistet. Wenden Sie sich ggfls. an Ihre Buchhandlung oder den Verlag. Ältere Titel finden Sie oft unter www.zvab.com (Zentrales Verzeichnis antiquarischer Bücher) und natürlich in den öffentlichen Bibliotheken. Viel Spaß beim Lesen!

Welche Bedeutung die Flößerei im Laufe der Jahrhunderte für die Städte entlang der Isar hatte, zeigt nicht nur die Anerkennung als immaterielles Kulturerbe. Auf dem Wasser transportierten jährlich über 10.000 Flöße Baumaterialien und andere Güter schnell und sicher in die aufstrebenden Städte. Bereits seit 1310 gab es eine Floßordnung für München, die mit Zunahme des Floßverkehrs mehrfach geändert wurde. Die Münchner Floßmeister erhielten das Monopol, Warentransporte isarabwärts zur Donau zu befördern. Auf gefährlichen Strecken vertrauten sie auf ihre Schutzpatrone St. Nikolaus und St. Johannes Nepomuk. Die Flößerei-Expertin und Brauchtumsforscherin Helga Lauterbach beleuchtet mit vielen erstmals veröffentlichten Dokumenten neue Aspekte von Flößerkultur, wie etwa die Rolle der Flößerfrauen und die Geschichte der Passagierfloßfahrten auf Isar und Loisach, die bis ins Mittelalter zurückreicht.

Vorwort

Die grüne Lebensader

Am Wasser hab’ i’ G’schäft’n g'macht

Mit Volldampf in die Neuzeit

Der Eiserne Weg

Die Bahn durchs Isartal

Die saubere Energie

„Wenn kommt das Walchensee-Projekt...”

Tugendwächter im Walchensee

Zusammenschluss in der Not

D’ Isar

Flößerhaken kreuzt Bischofsstab

„Nasse Rott“ in Mittenwald

Bittgang der Mittenwalder Flößer

St. Johannes Nepomuk vorm Haus

Heiliger Korbinian auf Isar unterwegs

St. Nikolaus - der frühe Schutzpatron der Flößer

St. Johannes Nepomuk - der Brückenheilige

Johanni-Bräuche

St. Maria Thalkirchen - Wallfahrtsstätte an der FLoßlände

Wallfahrten der Isar- und Loisachflößer

Zunftvorschriften

Wenn sich Irrung und Zwiespalt zutrüge

Altes FLoßmeistertum auf Isar und Loisach

„Heiliger Georg, hilf!“

Die Münchner Floßmeister

Die bürgerlichen Herren Land- und Holzmeister

Verführung auf dem Wasser

Flößermadonna

Die Strenge des Gesetzes

Um sechs Uhr kamen wir bei Freysingen an

Für Floßknechte Holz und Kalk

Triftholz für warme Stuben

Der Tölzer Prügel

Kein Platz für berauschte Personen, Weiber oder Knabenan den Münchner Länden

Revolution. Frauen am Ruder!

,,D’ Muskeln san von alloa g’wachsn“

Gebühren für „Neumodefuhrwerke“

Streithansl’n

Es sitzt an den Isar-Ufern ein stattliches, schönes Volk

Der Weg der Loisach

FLößerstadt Wolfratshausen

Der Leprosen-Hans

Zu einem Bach herabgewürdigt

Brückeneinsturz in München

Monumentalgemälde „Monachia“ von Piloty im Münchner Rathaus

Eine Zentrallände für alle

Marienklause

Der Schutzengel im Isarkanal

Ein Vaterunser von den Holzbettlern

Wasserprozession auf der Isar im niederbayerischen Plattling

Das Todeshospiz an der Donau

Almosensammlung in Sankt Nikola

Neues Sonntagsvergnügen bei den Ausflugsflößen

Außerordentliche Energienot nach Kriegsende

Renaissance der Passagierfloßfahrt

Isarwinkler Holz für den Wiederaufbau Münchens

Jubiläumsfloß zur 600-jährigen Wallfahrtsgeschichte

Zur Flößermesse ins Mühltal

Ausklang mit dem Jahrtag

Das Herz schlägt weiter in Lenggries

Anerkennung der Flößerei als Immaterielles Kulturerbe durch UNESCO

Isarflößer auf dem Rhein.

Graffiti-Floß in München

Literaturverzeichnis
Danksagung

Das könnte Sie auch interessieren