Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte -
 

Publikationen

Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte

Orte der Demokratie in Bayern

Institution Kommission für bayerische Landesgeschichte
Verlag C.H. Beck Verlag
Reihe Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte
Seiten 290
Buchart Zeitschrift
ISBN | EAN 3406112110 | 9783406112119
ErschienenDezember 2018 (München)
Buch0200000008-1 0.00 €
Buch0200000011-1 0.00 €
Buch0200000010-1 0.00 €

Bestellen im Buchhandel

Manche Titel sind vergriffen oder bei genialokal nicht gelistet. Wenden Sie sich ggfls. an Ihre Buchhandlung oder den Verlag. Ältere Titel finden Sie oft unter www.zvab.com (Zentrales Verzeichnis antiquarischer Bücher) und natürlich in den öffentlichen Bibliotheken. Viel Spaß beim Lesen!

Orte der Demokratie in Bayern

  • Ferdinand Kramer, Orte der Demokratie in Bayern
  • Dieter J. Weiss, Schneitbach 1302. Die Entwicklung der Landstände in Bayern
  • Peter Fleischmann, Ratsstube - Ratssaal. Herrschaft und Öffentlichkeit in der Reichsstadt Nürnberg
  • Hannelore Putz, Den Bischof wählen - Funktion und Verständnis des Passauer Domkapitels in der Frühen Neuzeit 
  • Stephan Deutinger, Das »Braunauer Parlament« im bayerischen Bauernaufstand von 1705/06 
  • Sabine Ullmann, Das Dorf Fischbach. Konflikte um Partizipation jüdischer Gemeinden in Schwaben
  • Wolfgang Wüst, Windsheim - Kreistage als Erinnerungsorte einer frühmodernen Reichsverfassung in Franken
  • Georg Seiderer, Gaibach: Vom Verfassungs- zum Freiheitsfest
  • Michael Kissener, Das Hambacher Fest 1832. Ein Ort der Demokratie?
  • Ein bayerischer Erinnerungsort?
  • Bernhard Löffler, »Vertretungen der Qualität und Dauer«. Sind Kammer der Reichsräte und Bayerischer Senat Erinnerungsorte der Demokratie?
  • Karl Borromäus Murr, Das Ringen um Demokratie. Die Augsburger Lasalle-Gemeinde der 1860er Jahre als »Minirepublik«
  • Gerhard Immler, Residenz und Demokratie. Bayerns Weg zur parlamentarischen Monarchie und sein plötzliches Ende
  • Sabine Freitag, Realer Ort und symbolischer Sinn. Die Bamberger Harmonie als Ort der Demokratie in Bayern
  • Johannes Merz, Wo der Staat frei ist. Der Begriff »Freistaat« und seine Verwendung auf Bayern
  • Ferdinand Kramer, Die Große Aula der LMU München, die Bayerische Verfassung von 1946 und die Erinnerung an die Erneuerung demokratischen Lebens in Bayern
  • Markus Nadler, Maximilianeum in München - sieben Jahrzehnte Sitz des bayerischen Parlaments
  • Johann Kirchinger, Ermershausen, oder: Das Ende der Kommunikation unter Anwesenden? Die Kommunalisierung der politischen Kultur Bayerns
  • Norbert Lehning, Schule als Ort der Demokratie in Bayern. Ein historischer Streifzug durch rund 100 Jahre höheres Schulwesen im Freistaat

Das könnte Sie auch interessieren