Hexenverfolgung in München - Strauß Eva
 

Publikationen

Hexenverfolgung in München

...daß solch ungewöhnliche Gewitter von den vermaledeiten bösen Weibern gemacht werden

Autor Strauß Eva
Verlag Buchendorfer Verlag
Reihe Münchner STATTreisen
Seiten 31
Suchbegriff Hexen, Hexenverfolgung, Stattreisen
Buchart Broschüre
ISBN 3927984949
Erschienen1999

Bestellen im Buchhandel

Manche Titel sind vergriffen oder bei genialokal nicht gelistet. Wenden Sie sich ggfls. an Ihre Buchhandlung oder den Verlag. Ältere Titel finden Sie oft unter www.zvab.com (Zentrales Verzeichnis antiquarischer Bücher) und natürlich in den öffentlichen Bibliotheken. Viel Spaß beim Lesen!

»...daß solch ungewöhnliche Gewitter von den vermaledeiten bösen Weihern gemacht werden.« Dieser Hexenverdacht wurde 1590 geäußert, als beim Bau der Michaelskirche der Turm einstürzte. Wir nehmen diesen Vorwurf auf und zeigen, was berühmte Bauwerke zum Frauenbild in der frühen Neuzeit und zu den Hexenverfolgungen in München zu erzählen haben.

Die Stationen des Rundgangs:

Michaelskirche: Zeitalter des Glau benseif ers • Marienplatz - Putti an der Mariensäule: Hunger, Seuchen, Krieg und Ketzerei • Mariensäule: Hexen - Evas Nachfahrinnen • Theatinerkirche: Von den Hexenprozessen zur Aufklärung • Residenz: Ein bayerisches Gesetz gegen das Hexenunwesen • Falken-turmstraße: »den Bösen zu einem Schröcken, den Frommen aber zur Wahrnung« - der Pappenheimer-Prozeß â€¢ Burgstraße: Kreittmayr und die Hexengesetzgebung im 18. Jahrhundert • Altes Rathaus: Gefängnis, Pranger und Stadtgericht • Hackenstraße 12: »Alle seien unholden unnd mit Inen zu dem Tänzen gefahren« - der Prozeß gegen Mutter und Töchter Schwerzin

  • Die Dämonenpaktlehre
  • Verfolgungswellen
  • Das Zeitalter des Glaubenseifers
    • Bayern als Bollwerk des Katholizismus gegen die Reformation
    • Die Jesuiten kommen nach Bayern
    • Die Jesuiten - Verfechter und Kritiker der Hexenverfolgung
    • Turmeinsturz der Michaelskirche: Hexenwerk?
  • Hunger, Seuchen, Krieg und Ketzerei
    • Wirtschaftliche und soziale Situation 1580 - 1620
    • Magisches Weltbild
    • Die Lehre vom TeufelspaktDie Vorwürfe gegen die Hexen
  • Hexen - Evas Nachahrinnen
    • Das Frauenbild der Hexentheoretiker
    • Dir echtliche Stellung der Frauen
    • Arbeitsbereiche der Frauen
    • Hebammen und Hexen
  • Von den Hexenprozessen zur Aufklärung
    • Der Hexenprozess von 1590
    • Kindshändel
    • Prozeßverfahren und Folter
    • Prozeßkosten und Güterkonfiskation
    • Die Kirche St. Kajetan und das Theatinerkloster
    • Die Aufklärung in Bayern
    • Eine Verhöhnung des Hexenaberglaubens
    • Der Hexenglaube heute
  • Ein bayerisches Gesetz gegen das Hexenunwesen
    • Das Hexenmandat von 1611/12
    • Das Hexenmandat - eine stumpfe Waffe
  • den Bösen zu einem Schröcken, den Frommen aber zur Wahrung
    • Der Pappenheimer Prozess 1600
    • Ein Hexenprozeß gegen die Armut
    • 400 Denuziationen
    • Drei weitere Verhaftungen
    • Eine grausame Hinrichtung
  • Die Hexengesetzgebung im 18. Jahrhundert
  • Gefängnis, Pranger und Stadtgericht
    • Pringerstrafen gegen Zauberinnen
    • Der Sitz des StadtgerichtsBildzeitungen des 17. Jahrhunderts
  • alle seien unbeholden unnd mit Inen zu dem Tänzen gefahren
    • Ein Hexenprozeß wider Willen des Gerichts
    • Kritik des Hofrats
    • Widerruf der Angeklagten
    • Trotzdem eine Hinrichtung

Das könnte Sie auch interessieren