Sophie Scholl: Es reut mich nichts - Zoske Robert M.
 

Publikationen

Sophie Scholl: Es reut mich nichts

Porträt einer Widerständigen

Autor Zoske Robert M.
Verlag Propyläen
Seiten 448
Gattung Biographisches
Themenbereich Politik
Epoche 1900–1945
Personen Scholl Sophie
Ort München
Suchbegriff Widerstand, Nationalsozialismus, NS-Diktatur, Weiße Rose
Buchart Hardcover
ISBN | EAN 3549100183 | 9783549100189
ErschienenNovember 2020

24,00 € Bestellen im Buchhandel

Manche Titel sind vergriffen oder bei genialokal nicht gelistet. Wenden Sie sich ggfls. an Ihre Buchhandlung oder den Verlag. Ältere Titel finden Sie oft unter www.zvab.com (Zentrales Verzeichnis antiquarischer Bücher) und natürlich in den öffentlichen Bibliotheken. Viel Spaß beim Lesen!

Wie wird eine Frau zur Heldin?
»Ich bin nach wie vor der Meinung, das Beste getan zu haben, was ich gerade jetzt für mein Volk tun konnte.«
Das sagte Sophie Scholl nach ihrer Verhaftung im Februar 1943, so steht es im Protokoll der Geheimen Staatspolizei. Doch wie gelangte die 21-Jährige zu dieser Überzeugung? Was musste geschehen, damit aus einem begeisterten Hitlermädchen eine entschlossene Widerstandskämpferin wurde?
Robert M. Zoske spürt dieser Frage in seiner empathischen Biografie nach. Auf der Basis neuer Quellen und bisher unveröffentlichter Dokumente zeigt er Sophie Scholl, so wie man sie bislang noch nicht kannte.


Sophie Scholl 100. Geburtstag: Biografie


Das könnte Sie auch interessieren