Ich, die Hebammstochter - Förster Renate
 

Publikationen

Ich, die Hebammstochter

Vom Nachkriegskind zur Powerfrau

Autor Förster Renate
Verlag Verlag Ph.C.W. Schmidt
Seiten 292
Gattung Biographisches
Themenbereich Familie
Epoche Ab 1945
Personen Sperling Maria, Förster Renate
Ort Gerolzhofen
Regierungsbezirk Unterfranken
Suchbegriff Maria Sperling, Gerolzhofen, Unterfranken, Hebammstochter, Nachkriegszeit, Familie, Hebamme, Autobiografie, Lebensgeschichte
Buchart Hardcover
ISBN | EAN Z000000753 | 9783877072660
ErschienenDezember 2022 (Neustadt a.d. Aisch)
Buch3877072666-3 19.80 €
BuchZ000000751-3 19.80 €

19,80 € Bestellen im Buchhandel

Manche Titel sind vergriffen oder bei genialokal nicht gelistet. Wenden Sie sich ggfls. an Ihre Buchhandlung oder den Verlag. Ältere Titel finden Sie oft unter www.zvab.com (Zentrales Verzeichnis antiquarischer Bücher) und natürlich in den öffentlichen Bibliotheken. Viel Spaß beim Lesen!

Alles begann mit der Geburt ihrer Mutter, Maria Hedwig Kasper, die sich mit 24 Jahren dafür entschied, Hebamme zu werden - trotz vielen Herausforderungen. Hebamme war nicht ihr Beruf, sondern ihre Berufung. Weit über die Landkreisgrenzen hinaus war Maria Sperling, die "Storchentante", bekannt und allgemein geschätzt.
Renate, ein Nachkriegskind, lässt ihre Leser an ihrer Vergangenheit teilhaben, an ihrem Leben mit einer Mutter, die vierzig Jahre lang mit Herz und Verstand als freiberufliche Hebamme tätig war, an einem Leben, das geprägt war von Armut, von Alleinsein und einem ohnmächtigen Gefühl des Verlassenseins. Doch gerade diese großen Gefühle der Vergangenheit haben sie dazu ermutigt, ihr Schicksal anzunehmen, immer und immer wieder aufzustehen und eigenverantwortlich ihr Leben in die Hand zu nehmen.
Eine spannende Lebensreise nahm ihren Lauf.

Das könnte Sie auch interessieren