Der redt wia mir - Mundart - Robel Karl
 

Publikationen

Der redt wia mir - Mundart

Gedichte und Erzählungen - Aquarelle und Zeichnungen von Georg Huber

Autor Robel Karl
Verlag Liliom
Seiten 72
Gattung Mundart
Themenbereich Humor/Kabarett/Satire
Epoche Ab 1945
Buchart Hardcover
ISBN | EAN 3934785417 | 9783934785410
Erschienen2010 (Waging am See)

12,00 € Bestellen im Buchhandel

Manche Titel sind vergriffen oder bei genialokal nicht gelistet. Wenden Sie sich ggfls. an Ihre Buchhandlung oder den Verlag. Ältere Titel finden Sie oft unter www.zvab.com (Zentrales Verzeichnis antiquarischer Bücher) und natürlich in den öffentlichen Bibliotheken. Viel Spaß beim Lesen!

Karl Robel, * 1925 in Teisendorf, hat viele Gedichte im Rupertiwinkler Dialekt verfaßt. Sein Werk dient der Pflege der heimatlichen Sprache und Kultur. In seinen Gedichten und Erzählungen betrachtet er die menschlichen Schwächen mit einem Augenzwinkern.

Georg Huber (1910 - 1997) war 25 Jahre Lehrer für Kunsterziehung am Chiemgau Gymnasium Traunstein. Sein ganzes Leben zeichnete und malte er und hinterließ zahllose wunderbare Aquarelle und Zeichnungen. Die Bilder in diesem Buch stammen aus dem Besitz des Landratsamts Traunstein; sie befinden sich im Holzknechtmuseum Ruhpolding. In einem Brief schreibt Georg Huber: "Ich war viel unterwegs und bin mit Genuß gereist. Eine verzauberte und verzaubernde Landschaft - Zwettl, Horn, Kamp und Kremstal. Alpenveilchen, Bergastern, Granit und Bergdisteln. Endlose Wälder und schwarzbraunes Wasser wild rauschend und leise irgend etwas erzählend. Burgen mit entzückenden uralten Fresken auf Urgesteinkolossen und vollendet schöne makellose Steinpilze. Und welch eine Lust, wenn man daran denkt, man hätte eine 11 c oder eine 9d zu dressieren."

Das könnte Sie auch interessieren