„Wie hinh mein Schiksal führt…“ - Friedemann Fegert
 

Publikationen

„Wie hinh mein Schiksal führt…“

Von Herzogsreut nach Chicago - Auswanderung der Stadler-Schwestern nach Amerika

Autor Friedemann Fegert
Herausgeber edition Lichtland
Verlag Edition Lichtland
Gattung Historisches Sachbuch
Themenbereich Historisches
Ort Bayerischer Wald
Regierungsbezirk Niederbayern
Suchbegriff Auswanderung, USA, Stadler, Friedemann Fegert, Bayerischer Wald
Buchart Hardcover
ISBN | EAN 9783942509657 | 9783942509657
ErschienenMai 2018 (Freyung)

19,80 € Bestellen im Buchhandel

Manche Titel sind vergriffen oder bei genialokal nicht gelistet. Wenden Sie sich ggfls. an Ihre Buchhandlung oder den Verlag. Ältere Titel finden Sie oft unter www.zvab.com (Zentrales Verzeichnis antiquarischer Bücher) und natürlich in den öffentlichen Bibliotheken. Viel Spaß beim Lesen!

Ein scharlachrotes Tagebuch – ein wahrer Glücksfall! Denn mit diesem beginnt vor vielen Jahren die Spurensuche des Autors über die Auswanderung von drei jungen Schwestern aus dem Bayerischen Wald in die USA. Authentisch und detailliert beschreibt Emma Stadler in ihrem Tagebuch ihr Leben im niederbayerischen Herzogsreut der 1910er als Tochter eines Kleinbauern bis ins Chicago der 1950er als lebenstüchtige Einwanderin.
Somit erweist sich dieses handschriftliche Dokument als einzigartiges Zeugnis der Auswanderung aus dem Bayerischen Wald nach Amerika. Dieser Lebensbericht bildet den Ausgangspunkt jahrelanger Nachforschungen über die drei Stadler-Schwestern, die zwischen 1922 und 1926 nach Chicago ausgewandert sind. Der Autor veranschaulicht die Bedingungen ihrer Auswanderung sowie das Leben im Wohnviertel der Bayerwaldler mit einer Vielzahl von spannenden Materialien.

Das könnte Sie auch interessieren