Gschichten vom Wildern - Bader, Josef
 

Publikationen

Gschichten vom Wildern

im Loisach-, Isar- und Ammertal

Autor BaderJosef
Verlag Allitera Verlag
Reihe Sagenumwobenes Bayern
Seiten 196
Gattung Märchen/Sagen/Legenden
Themenbereich Historisches
Ort Alpenraum
Regierungsbezirk Oberbayern
Suchbegriff Bayern, Sagen, Werdenfelser Land, Wilderei
Buchart Hardcover
ISBN | EAN 3962333215 | 9783962333218
ErschienenMärz 2022 (München)

19,90 € Bestellen im Buchhandel

Manche Titel sind vergriffen oder bei genialokal nicht gelistet. Wenden Sie sich ggfls. an Ihre Buchhandlung oder den Verlag. Ältere Titel finden Sie oft unter www.zvab.com (Zentrales Verzeichnis antiquarischer Bücher) und natürlich in den öffentlichen Bibliotheken. Viel Spaß beim Lesen!

Gemeine Straftäter? Mutige Rebellen der Berge? Gerissene Raubschützen? Wilderer waren und sind umstritten und die Wilderei ist ein zwiespältiges Thema. Denn obwohl »Wildfrevel« mit harten und zum Teil grausamen Strafen geahndet wurde, haben manche Wilderer den Nimbus von Volkshelden, werden sie in Liedern und Romanen romantisch verklärt und verehrt. Inzwischen gibt es sogar Forderungen, die Wilderei zum UNESCO-Weltkulturerbe zu erklären, weil es eine lange, gewachsene Tradition sei …

Wer waren diese Wildschützen? In welchem Umfeld lebten sie und warum gingen sie zum »Gratschaugn«? Josef Bader spürt den Lebensläufen dieser Männer (und wenigen Frauen) nach, zeichnet die mündlichen Überlieferungen auf, die sich im Loisach-, Isar- und Ammertal vom 16. Jahrhundert bis heute über sie erhalten haben. Spektakuläre Festnahmen und Fluchten, soziales Elend, vor allem nach den beiden Weltkriegen, aber auch die humorvolle Schläue der Gebirgler im ewigen Kampf zwischen Jäger und Wilderer sind die »Gschichten«, die es zu erzählen gibt.
Belegt durch umfangreiches Archivmaterial und begleitet von zahlreichen historischen Fotografien und Illustrationen ist dieser Band ein wertvoller Beitrag zur Geschichte der Region – spannender zu lesen als mancher Krimi.

Das könnte Sie auch interessieren