Wer ko der ko -
 

Publikationen

Wer ko der ko

Süddeutsch und Bairisch - Dialekt in Bayern

Verlag Haus der bayerischen Geschichte
Reihe Edition Bayern - Geschichte
Seiten 120
Suchbegriff Dialekt
Buchart Broschüre
ISBN | EAN 3791726382 | 9783791726380
ErschienenAugust 2015

Bestellen im Buchhandel

Manche Titel sind vergriffen oder bei genialokal nicht gelistet. Wenden Sie sich ggfls. an Ihre Buchhandlung oder den Verlag. Ältere Titel finden Sie oft unter www.zvab.com (Zentrales Verzeichnis antiquarischer Bücher) und natürlich in den öffentlichen Bibliotheken. Viel Spaß beim Lesen!

Unter dem Titel „Dialekt in Bayern“ widmet sich die nächste Sonderausgabe der Edition Bayern den verschiedenen Facetten sprachlicher Vielfalt in Bayern. Im Dialekt klingt zum einen immer ein Stück Heimat und Regionalität mit, zum anderen darf nicht vergessen werden, dass unsere heutige „Hochsprache“ süddeutscher Herkunft ist! Die Beiträge befassen sich mit den verschiedenen Ausprägungen der Dialekte in Bayern, den Resten des Jiddischen in Franken, dem Fränkischen Wörterbuch, der Flur- und Ortsnamenforschung oder dem unerschöpflichen Thema „Dialekt und Literatur“ u. v. m.

  • Damit wir sprechen wie wir reden Vorwort
  • Was mir noch wichtig ist- Ein Nachwort zum Vorwort Richard Loibl

Dialektvielfalt in Bayern
Bairisch ist Hochdeutsch (in gewisser Weise) Hans Ulrich Schmid

  • Dachlose Außenmundarten - Die so genannte zimbrische Sprachinsel Lusern im Trentino
  • Alexander Glück
  • Reste des Jiddischen im nördlichen Bayern Alfred Klepsch
  • Konservierter Dialekt in Orts- und Flurnamen Edith Funk
  • Zum Stand der bayerischen Dialektologie Hermann Scheuringer
  • Das Fränkische Wörterbuch Mechthild Habermann
  • Sprachliche Vereinheitlichung als politisches Instrument?
  • Macht und Sprache - Eine Polemik Reinhard Wittmann
  • Selbstbewusstes Schweizerdeutsch Martin Hannes Graf
  • Die diskriminierte Muttersprache Werner König
  • Wertschätzung der Mundart in der Schule - Ein Verfassungsgebot Helmut Wittmann
  • Mundart und Schule Hermann Ruch
  • Der „Sprechende Sprachatlas" von Bayern - Vorschläge für den Schulunterricht
  • Werner König/Sabine Mayr

Dialekt und Literatur
Der bairische Strich - Hinterkünftig und bacchantisch Gerd Holzheimer

  • Der bairische Konjunktiv als Möglichkeitsform der Wirklichkeit - Die Mentalität des Bairischen
  • im Spiegel seiner Grammatik Gerd Holzheimer
  • Das Lavieren mit den Möglichkeiten als existenzielles und sprachliches Überlebens-
  • programm - Österreichisches Deutsch respektive Bairisch Gerd Holzheimer
  • Bei eich gfoit's ma - Eine Blütenlese bayerischer Literatur Gerd Holzheimer
  • Das „Kraftbayrisch" bei Georg Queri Michael Stephan
  • Kunstprodukt - Exportartikel: Das Bayerische im Schlierseer Bauerntheater Andreas Koll
  • Mein Bairisch - Wie übersetzt man Dialekt? Agnieszka Kowaluk
  • „Di Haibtling' raffm's raus!" - Wie übersetzt man Asterix ins Fränkische? Günter Stössel
  • Schatzkasterl Mundart Andrea Schamberger-Hirt

Lebendiger Dialekt
Pro Dialekt - Nur eine Sprachform, die sich wandelt, lebt Anthony Rowley

  • Kontra Dialekt-Gesammelt von Anthony Rowley
  • Schweizerdeutscher Dialektgebrauch in den neuen Medien Christoph Landolt
  • Holierkücherl und Holunderkaltschale - Dialekt im „Bayerischen Kochbuch" Regina Frisch
  • Der neue bayerische (Heimat-)Film oder das Fallenlassen sprachlicher Hüllen
  • Cornelia Dobkowitz
  • Opern auf Bayerisch RudiS. Gall
  • Das Handwerk des Frotzeins - Gstanzl als subversive Volksmusik Natascha Zödi-Schmidt
  • Bavaria Vista Club Walter Steffen
  • Institutionen, Projekte, Veranstaltungen

Das könnte Sie auch interessieren