Frauenleben in Bayern - Krafft Sybille
 

Publikationen

Frauenleben in Bayern

von der Jahrhundertwende bis zur Trümmerzeit

Autor Krafft Sybille
Verlag Bayerische Landeszentrale für politische Bildung
Reihe Bayerische Landeszentrale für politische Bildung
Seiten 386
Gattung Historisches Sachbuch
Themenbereich Frauen
Epoche 1900–1945
Suchbegriff Frauen
Buchart Broschüre
ISBN BZB0000003
Erschienen1993

Bestellen im Buchhandel

Manche Titel sind vergriffen oder bei genialokal nicht gelistet. Wenden Sie sich ggfls. an Ihre Buchhandlung oder den Verlag. Ältere Titel finden Sie oft unter www.zvab.com (Zentrales Verzeichnis antiquarischer Bücher) und natürlich in den öffentlichen Bibliotheken. Viel Spaß beim Lesen!

Vorwort

Wann wurde zum erstenmal eine Frau zum Studium an einer bayerischen Universität zugelassen? Wie bewältigte eine bayerische Bäuerin ihren schweren Alltag in den Jahren der ersten Hälfte dieses Jahrhunderts? Wie verkraftete eine Fabrikarbeiterin ihre Doppelbelastung in Familie und Beruf? Wie hat sich in Bayern die Frauenbewegung entwickelt?

Diese und ähnliche Fragen werden immer öfter gestellt: Das Interesse an „Frauengeschichte" wächst, bei Frauen — und zunehmend auch bei Männern. Sie wollen wissen, wie sich die Lebensbedingungen der Frauen auch im eigenen Lebensumfeld , in der eigenen Gemeinde, Region, im eigenen Bundesland entwickelt haben. Wer jedoch zu den oben aufgeworfenen Fragen etwas nachlesen will, wird sich schwertun auf dem Buchmarkt. Zwar ist die Literatur zur deutschen Frauengeschichte insgesamt schon unübersehbar geworden, jedoch die Forschung mit stärker lokalem und regionalem Bezug steckt noch in den Anfängen. Die vorliegende Publikation versucht, diese Lücke für Bayern etwas zu schließen. Die Autorinnen dieser Publikation haben Pionierarbeit geleistet: Erstmals wurde hier versucht, das Material aus verstreuten Quellen und einzelnen Forschungsarbeiten, die häufig gar nicht publiziert wurden, zusammenzustellen und auszuwerten. Besonderer Dank gilt Frau Christine Marino, Leitstellefür Gleichstellung von Frauen und Männern im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit, für die Beratung und Unterstützung, die maßgeblich zum Gelingen des Werkes beigetragen hat.

Die Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit will mit dieser Publikation dazu beitragen, den Frauen ihre eigene Geschichte stärker ins Bewußtsein zu rücken und sie damit zum Engagement in Gesellschaft und Politik zu ermutigen.

Dr. Heinrich Wackerbauer
Leiter der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

 

  • Elisabeth Plößl:
    „Ich gehe Tag für Tag an meine Arbeit"
    Frauen in Landwirtschaft, Industrie und häuslichen Diensten um die Jahrhundertwende 1890-1914
    • Bäuerinnen und Mägde
    • Fabrikarbeiterinnen
    • Sozialdemokratische und konfessionelle Arbeiterinnenbewegung
    • Dienstmädchen
  • Marita A. Panzer:
    „Zwischen Küche und Katheder"
    Bürgerliche Frauen um die Jahrhundertwende 1890-1915
    • Die bürgerliche Hausfrau
    • Die soziale Lage der bürgerlichen Frauen
    • Die bayerische Lehrerin
    • Weibliche Erziehung und Bildung im Bürgertum
    • Die bürgerliche Frauenbewegung in Bayern
  • Sybille Krafft:
    „An der Heimatfront"
    Frauen im Ersten Weltkrieg 1914-1918
    • Kriegsbegeisterung und „Nationaler Frauendienst"
    • Die ernüchternde Kriegsrealität
    • Die Ernährungslage
    • Arbeit in der Kriegsindustrie
    • Arbeit in der Landwirtschaft
    • Das Kriegsende an der „Heimatfront"
  • Karin Sommer:
    „Zwischen Aufbruch und Anpassung"
    Frauen in der Weimarer Republik 1918-1933
    • Revolution und Gegenrevolution: Die politisch aktiven Frauen
    • Weimarer Alltag I: Frauenerwerbsarbeit
    • Weimarer Alltag II: Wohnen und Leben
    • Sozialer Wandel und Freizeitverhalten: Die „Neue Frau"
    • Das Ende der Weimarer Republik: Die Frauenbewegung in der Krise
  • Marita A. Panzer:
    „Volksmütter"
    Frauen im Dritten Reich 1933-1945
    • Der Führer und die Frauen - Die Machtergreifung in Bayern
    • Das NS-Frauenbild und die NS-Familienpolitik
    • Weibliche Jugend im Dritten Reich
    • Frauenerwerbstätigkeit und Kriegsarbeit der Frauen
    • Die Frauen und ihr Alltag im Dritten Reich
    • Frauen in Bayern als Opfer und Täterinnen des NS-Regimes
    • Weiblicher Protest und Frauen im Widerstand
  • Karin Sommer:
    „Überleben im Chaos"
    Frauen in der Trümmerzeit 1945-1948
    • Trümmer-Alltag
    • Sozialer Wandel
    • Politischer Wandel

Das könnte Sie auch interessieren